Shoppen, kleine Kängurus und Byron Bay

Mittwoch, 19.04.2017

Am Dienstag haben wir dann unser Auto, die kleine Lucy, abgeholt. Es handelt sich um einen weißen Fiat Punto und bisher sind wir sehr zufrieden. Alles ist so viel neuer als bei Primo :D. 

Dann ging es erst mal an die Gold Coast. Und ihr glaubt nicht was unsere erste Tat war - Shoppen! Und dieses Mal haben wir uns ganz gegen unser übliches Motto sogar mal was gekauft und zwar zwei Jeans. Wir sind sehr stolz auf uns. Shoppen hat auch richtig Spaß gemacht, da es hier in Australien auch die normalen Läden wie in Deutschland gibt, was in Neuseeland nicht der Fall war. In Surfers Paradise sind wir noch schnell an den Strand gegangen. Der Kontrast von den Hochhäusern und dem Strand war klasse! Generell ist Australien so ganz anders als Neuseeland, was uns gut gefällt. Die Abwechslung macht es aus. Dann ging es schnell zum Lamington Nationalpark, wo wir unsere Nacht gebucht hatten. Allerdings war es bei unserer Ankunft schon dunkel, sodass das Zeltaufbauen eine kleine Herausforderung wurde. Zum Glück gab es einen Unterstand mit Licht, wo wir kochen und essen konnten. Auf dem Weg zurück zum Zelt haben wir dann ein Opossum gesehen, das gar keine Angst vor uns hatte. Am Morgen wurden wir dann vom Gurren der Truthähne wach, die über den Platz streiften und nach Futter suchten. Um noch was vom Park zu sehen, haben wir eine Wanderung zu einem Lookout gemacht, der uns einen schönen Blick auf die Weite des Nationalparks geboten hat. Auf dem Weg haben wir sogar kleine Kängurus gesehen, die durchs Gebüsch gehüpft sind. Richtig niedlich, aber sehr scheu! 

Gold Coast Lamington NPBellbird Lookout

Nachmittags ging es dann nach Byron Bay. Der Ort war sehr überfüllt, aber oben am Cape mit dem Leuchtturm war es sehr schön. Unser Campingplatz war sehr interessant, denn dieser war Bestandteil eines Rugbyfeldes. Nah ja gut...War vielleicht nicht so schön, aber ja auch nur für eine Nacht. Generell wollen wir jetzt eigentlich nur noch zelten, mal abgesehen von den großen Städten wie Sydney und Melbourne. Leider wird es immer bereits gegen 18 Uhr dunkel. Bisher war zum Glück überall etwas Licht, sodass wie immer noch was machen konnten. Hoffentlich bleibt das auch so. 

Byron Bay Cape